Der Herbst in der TCM entspricht dem Element Metall

In der TCM wird der Herbst der Harmonie zugeordnet. Das Yang Qi (阳气)ist am abnehmen, das Yin Qi (阴气) nimmt zu und weitet sich aus. Zu beobachten ist dies an den noch sehr warmen Tagen Sommertagen, welche dem Yang zugeordnet werden und dem kühleren Klima, welches sich mehr und mehr ausdehnt und dem Yin zugeschrieben wird. Die Natur befindet sich mit ihren Prozessen im Wandel. Genauso unterliegt der Mensch diesem Wandel, seine Funktionen von Yin(阴)und Yang(阳)wandeln sich und bringen somit entsprechende Begebenheiten hervor.

Der Herbst in der TCM entspricht dem Element Metall , welches dem Körperorgan der Lunge zugeordnet wird. Das Klima der Trockenheit ist in dieser Jahreszeit dominierend und hat Einfluss auf unsere Gesundheit. Die Lunge wird in der TCM, als ein zartes Organ beschrieben, welches leicht von Trockenheit, in seinen Atemfunktionen gestört und verletzt werden kann. So steigt gerade jetzt zu dieser Jahreszeit die Anfälligkeit für Wind-Erkältungskrankheiten, wenn der Mensch durch seine Lebensweise in ein Ungleichgewicht gerät. Die nun oft grauen Tage im Herbst stimmen uns Menschen leicht in Trauer und depressive Gefühle, welche in überwiegenden Maße, unser sehr sensibles inneres Gleichgewicht stören und Krankheit entstehen lassen können. Besonders ältere Menschen sollten sich nun, aktiv freudigen Tätigkeiten hingeben, sowie die innere Zufriedenheit bewahren um emotional und körperlich ausgeglichen zu bleiben.

Wir können also erkennen, dass unser Klima einen direkten Einfluss auf unsere Emotionen hat und in dominierender Weise, unser inneres Gleichgewicht stören und uns Menschen erkranken lassen kann.

Die TCM beschreibt exzessive Trockenheit als ein krankmachendes Qi (气) welches sich in dominanter Weise wie folgt äußern kann:

-trockener Mund und Nase

-trockener Rachen

-viel Durst

-trockener Husten

-wenig Schleim

-etc.

Dies kann wiederum folgende Erscheinungen mit sich bringen:

-innere Blutungen

-Rachenschmerz

-trockene Haut aufgrund des Feuchtigkeitsmangels

-Verstopfung des Stuhlgangs

-etc.

Um Trockenheitssymptome fachgerecht zu behandeln werden kühlende und Körperflüssigkeit produzierende Arzneien verwendet.

Hierzu zählen:

-Bai He 百合 Lilie

-Zhi Ma 芝麻 Sesam

-He Tao 核桃 Walnuss

-Feng m i蜂蜜 Honig

-Shan Yao 山药 Yamswurzel

-Bai Mu Er 白木耳 weisser Gallertpilz

-Bai Guo 白果 Gingkosamen

-Hong Zao 红枣 Rote Dattel

-Lian Zi 莲子 Lotussamen

In der  Ernährung empfiehlt die TCM frische und kühl wirkende Nahrungsmittel. Hierzu zählen verschiedene Obstsorten wie Birnen, Weintrauben etc., sowie Gemüsesorten wie Tomaten, Gurken, grünes Blattgemüse etc. welche den Organismus kühlen und befeuchten.

Scharfe Lebensmittel wie Chilibohnen, sowie der Genuss von Alkohol sollte in Maße gehalten werden.

In China werden oft unterschiedliche Congee Breie zubereitet, welche meist aus Reis, Hirse etc. als Grund Zutat bestehen und mit Lotossamen( Lian Zi 莲子 ), chin. Bocksdornbeeren ( Gou Qi 枸杞 ), chin. roten Datteln ( Hong Zao 红枣 ) bereichert werden. Diese halten die Abwehrkräfte in Takt und stärken den Körper von innen heraus.

Sonnige Herbsttage laden uns genauso zu den unterschiedlichsten Bewegungsübungen oder Sportarten ein.  Für ältere Menschen besonders geeignet hierfür sind:

-Spazieren gehen

-langsames joggen

-Taiji Quan

-Qi Gong

-Yoga

-Selbstmassagetechniken

Für Menschen mittleren Alters:

-Ballspiele (Volleyball, Basketball, etc.)

-Laufen

-Bergsteigen

-kalte Duschen

-Schwimmen

-etc.

Phasen der Bewegung und ruhe sollten aufeinander abgestimmt sein. Übungen wie Qi Gong oder Taiji Quan, welche die Aufmerksamkeit auf eine bewusste Atemführung legen, sollten mit einem qualifizierten Lehrer erlernt werden. Orte an frischer Luft, morgens und mittags geben der Haut einen aktiven Austausch von Sauerstoff und Kohlendioxid und fördern den Stoffwechsel und eine gute Durchblutung des Gewebes.

Durch den Wechsel der Temperatur (warmer zu kühler Luft), sollten wir achtsam unsere Kleidung danach anpassen. Vorsicht beim schwitzen und auskühlen des Körpers ist nun von großer gesundheitlicher Bedeutung. Um ein austrocknen der Schleimwege und inneren Organe zu vermeiden, sollten wir nach dem Üben genügend Wasser zu uns nehmen, sowie nach einer Mahlzeit, erst nach kurzem pausieren mit dem Training beginnen.

Beruflich oft überlastete Menschen, wie z.B. Lehrer und Erzieher können durch häufiges Sprechen Erscheinungen wie einen trockenen Mund, Kehle und Rachen haben, welche mit den Arzneikräutern Schlangenbart-Knolle (Mai Dong 麦冬), Bocksdornbeeren (Gou Qi 枸杞 ), etc. entsprechend als Teeaufguss behandelt werden können.

Die TCM legt einen großen Wert auf präventive Gesundheitsmethoden ( Yang Sheng 养生 ) und schöpft aus einem Erfahrungswissen von über 2000 Jahren.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.